Wir suchen: eine Projektleitung für den Sächsischen Jugendjournalismuspreis 2023 

Für den Sächsischen Jugendjournalismuspreis 2023 suchen wir wieder eine Projektleitung, die sich bei den Vorbereitungen und der Durchführung der Preisverleihung 2023 engagieren. Alle Infos zur Bewerbung findet ihr unter "Sei dabei" - "Stellenausschreibung" auf unserer Webseite oder unter diesem Link: https://wolke.jpsachsen.de/s/3cmAc9gj3HRXSDi 

Die Sieger*innen stehen fest: Preisverleihung des JJP 2022 am 09. Juli!

Endlich konnten wir die Sieger*innen des diesjährigen Jugendjournalismuspreis 2022 küren! Am 09. Juli haben wir in der Schaubühne Lindenfels die besten Schüler*innenzeitungen, Beiträge und Fotos gekürt! Die Gewinner*innen findet ihr hier:

Förderpreis Kulturjournalismus

 

"Wir waren wach - hell wach" von Clara Kießling (Hum-Mel Gymnasium "Alexander von Humboldt", Werdau)
 
"Interview mit dem Technischen Direktor" von Clemens Sommer (KÄTHE - Käthe-Kollwitz-Gymnasium, Zwickau)

 

Förderpreis Aufsteigende
Schnappschuss (Gerda-Taro-Schule, Gymnasium der Stadt Leipzig)
 
Förderpreis Online
Augustiner Blätter (Gymnasium St. Augustin, Grimma)

 

Grundschule
   1. Platz: Schiller-Bote (Friedrich-Schiller-Grundschule, Rodewisch)
   2. Platz: Zebrastreifen (Franz-Mehring-Grundschule, Leipzig)
   3. Platz: Makarenko-Kids (A.-S.-Makarenko-Grundschule, Chemnitz)

 

Oberschule
   1. Platz: The Owl (Oberschule Sehmatal, Sehmatal-Sehma)
   2. Platz: Die B.L.P. Zeitung (Schule am Barnet-Licht-Platz, Leipzig)
   3. Platz: Pesta Klatsch (Pestalozzi Oberschule, Limbrach-Oberfrohna)

 

Gymnasium
   1. Platz: SCHULZ (Gotthold-Ephraim-Lessing-Gymnasium, Kamenz)
   2. Platz: crux (Ev. Kreuzgymnasium, Dresden)
   3. Platz: 3Etagenleben (Robert-Schumann-Gymnasium, Leipzig)

 

Förderschule
   1. Platz: Vogelscheuche (Werner-Vogel-Schulzentrum, Leipzig)
   2. Platz: Jahnkurier (Friedrich-Ludwig-Jahn-Schule, Görlitz)
   3. Platz: Golle-Magazin (Karl-Theodor-Golle-Schule, Syrau)

 

Einzelbeiträge I  6-10 Jahre
   1. Platz: "Ein Tag mit Herrn Schubotz" von Johanna (FTSZ-Grundschule forum thomanum,Leipzig)
   2. Platz: "Maske in der Schule - Ist es das wirklich wert?" von Jannes Fischer (Klinger-Express - Max-Klinger-Schule, Leipzig)

 

Einzelbeiträge II  11-14 Jahre
   1. Platz: "Normal mit Einschränkung" von Elisabeth & David (crux - Evangelisches Kreuzgymnasium, Dresden)
   2. Platz: "Früher und heute" von Neele und Annikki (SCHULZ - Gotthold-Ephraim-Lessing-Gymnasium, Kamenz)
   3. Platz: "Gewalt gegen Frauen während der Corona-Zeiten" von Sibghatullah Satta (Klinger-Express -Max-Klinger-Schule, Leipzig) 

 

Einzelbeiträge III - ab 15 Jahre
   1. Platz: "Herr Schmidt war mal mein Lehrer - Interview mit Albert Hofmann" von Tamina Ulrich (BRECHTiges - Bertolt-Brecht-Gymnasium, Schwarzenberg)
   2. Platz: "* / () -in": "Eine Glaubensfrage" von Sebastian Schneider (3Etagenleben -Robert-Schumann-Gymnasium, Leipzig)
   3. Platz: "Depression - ein Erfahrungsbericht" von Toni Scherbarth (Schnappschuss - Gerda-Taro-Schule, Gymnasium der Stadt Leipzig)

 

 Fotografie/Illustration 1 (bis 10 Jahre)
   1. Platz: "Banana Comics" von Jannes Fischer (Klinger-Express - Max-Klinger-Schule, Leipzig)
 
 Fotografie/Illustration 1 (ab 11 Jahren)
   1. Platz: "Alles für die Freiheit" von Angelina Hoppe (Klinger-Express - Max-Klinger-Schule, Leipzig)
   2. Platz: "Spieglein, Spieglein" von Paula Sojka (SCHULZ - Gotthold-Ephraim-Lessing-Gymnasium, Kamenz)
   3. Platz: Coverbild von Piño Scharnberg (Schnappschuss - Gerda-Taro-Schule, Gymnasium der Stadt Leipzig) 

 

 Herzlichen Glückwunsch allen Gewinner*innen!

 

Impressionen

 

  • IMG_1090
  • IMG_1095
  • IMG_1121
  • IMG_1232
  • IMG_1265
  • IMG_1318
  • IMG_1329

 

Die Jury hat getagt!

Am 20. Mai 2022 war es endlich soweit: die Jury des diesjährigen Jugendjournalismuspreis hat sich getroffen und die besten Schulzeitungen, Beiträge sowie Fotos ausgewählt. Nach fünf Stunden, die gefüllt waren mit Lesen, Notizen machen und intensiven Diskussionen, wurden die Sieger*innen ausgewählt. 

Alle Teilnehmer*innen erhalten demnächst eine Einladung zur Preisverleihung am 09. Juli 2022 in Leipzig. 

Jury 2022

Das war unsere Jury 2022:

Maria_Hendrischke1.jpg

 

Maria Hendrischke arbeitet als Online-Redakteurin und Redakteurin vom Dienst für MDR SACHSEN-ANHALT. Außerdem ist sie wissenschaftliche Mitarbeiterin und Doktorandin am Institut für Kommunikations- und Medienwissenschaft an der Universität Leipzig.

 

 

Julian Kupfer ist Redakteur für das institutionell unabhängige Online-Magazin "Der Jungreporter" und schreibt dort über gesellschaftliche Themen. Während seiner Ausbildung unterstützt er Vereine in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und hatte einen Gastbeitrag im Deutschen Social Entrepreneurship Monitor des letzten Jahres. Außerdem ist er ehrenamtlich für das von der Open Knowledge Foundation Deutschland gegründete Projekt "FragDenStaat" tätig und besitzt eine Mitgliedschaft in der Deutschen Vereinigung für Parlamentsfragen des deutschen Bundestages.

 

CH.jpg

 

 

Claudia Hammermüller hat als Nachwuchsjournalistin für die Leipziger Volkszeitung, verschiedene Blogs und neon.de geschrieben und war während ihres Studiums und darüber hinaus insgesamt zehn Jahre bei der Jugendpresse Sachsen aktiv. Dabei hat sie u.a. MobAks gegeben, Redaktionen der politikorange geleitet und mehrere Male den Sächsischen Jugendjournalismuspreis organisiert. Heute arbeitet sie als Referentin für Schreibdidaktik am Schreibzentrum der TU Dresden. 

 

 

 

 

Berns_Sophie10.jpg

 

 

Sophie Berns hat ihre journalistische Erfahrungen unter anderem bei der Rheinischen Post, der "School of the New York Times" und als Ressortleiterin bei luhze - Leipzigs unabhängiger Hochschulzeitung - gesammelt. Sie studiert Anglistik und Kulturwissenschaften an der Universität Leipig und hält den Jugendjournalismuspreis der Jugendpresse Sachsen für eine großartige Möglichkeit, junges journalistisches Engagement zu fördern. 

 

 

 

 

Inka Krill

 

 

Inka Krill ist seit Ende 2018 bei der Jugendpresse Sachsen aktiv und seit Ende 2019 auch Landesvorsitzende des Vereins. Sie unterstützt die Jugendpresse ehrenamtlich als Teamerin der Mobilen Medienakademie und war 2020 und 2021 Projektleiterin des Sächsischen Jugendjournalismuspreises. Inka hat Kommunikations- und Medienwissenschaft studiert und arbeitet mittlerweile bei der Jugendpresse Deutschland.

 

 

 

Jörg Flachowsky ist Redaktionsleiter beim Verlag für Kinder- und Jugendkommunikation, jungvornweg und hat in Leipzig Politikwissenschaft, Literaturwissenschaft und Journalistik studiert. Seit über sechs Jahren ist er im Bereich Jugendjournalismus unterwegs, unter anderem als Redaktionsleiter der Jugendzeitschrift SPIESSER und als Redaktionsleiter von Schekker, dem Jugendmagazin der Bundesregierung. Mit dem Sächsischen Jugendjournalismuspreis fühlt er sich seit den Schultagen verbunden: Er gewann ihn zweimal. 

 

Portrait_Miriam_Heckers2.jpg

 

 

Miriam Heckers studiert Foto- und Mediendesign an der Deutschen POP Akademie in Leipzig. Neben studentischen Projekten unterstützt sie mit ihrer Fotografie Theaterensembles der freien Theaterszene, junge Bands und schießt Portraits einzelner Künstler*innen. Als Mitglied der diesjährigen Jury des Jugendjournalismuspreises nimmt sie die Beiträge mit Blick auf die Gestaltung genauestens unter die Lupe. Sie schätzt die Möglichkeit sehr, jungen Kreativen schon früh auf ihrem Weg Feedback und Unterstützung geben zu können.

 

 

A7300116111.jpg

 

 

Max Latinski war zwischen 2016 und 2018 als Schatzmeister im Vorstand der Jugendpresse Sachsen aktiv und früher selbst Chefredakteur einer Schülerzeitung. Seine andere große Liebe gilt dem Theater und so studierte er Dramaturgie an der HMT Leipzig. Mittlerweile arbeitet er vor allem als Dramaturg und Regisseur. 2022 übernimmt er die Projektleitung für den Sächsischen Jugendjournalismuspreis. Er findet den Preis eine tolle Möglichkeit, um junge Journalist*innen für ihr großartige Arbeit zu honorieren.

 

 

 

Lea Schneider

Jadwiga Müller

Charlott Riedel

Lars Radau 

 

Berns_Sophie10.jpg